„Der fremde Raum – Angriffe, Verwandlungen, Explosionen“ – diese Ausstellung zeigt das Marta vom 29.10. 2016 – 5.2. 2017.  

 
Auf der homepage des Museums ist zu lesen: Acht internationale KünstlerInnen reagieren mit massiven Eingriffen, Umbauten und Verletzungen auf die eigenwillige und selbstbewusste Architektur des Museums Marta Herford.
Mit den fließenden und tanzenden Formen ist Marta Herford immer wieder ein überraschender Ausstellungsort. Für seine bewegten Raumskulpturen ließ sich der Architekt Frank Gehry gerne von Künstlern inspirieren. Dieses Projekt kehrt die Beziehung nun um, indem internationale KünstlerInnen ihrerseits auf die Architektur reagieren und sie neu erfahrbar machen: Wuchernde Formen bedecken parasitengleich die Wände, Materialberge docken wie Raumschiffe an, Farben erobern explosionsartig die Oberflächen. Der fremd gewordene Raum macht die Energie des Schöpferischen erlebbar und entwickelt eine neue Poesie.
Eventuell wird der Verein KULTUR-offensiv einen Besuch mit Führung und workshop anbieten……